alpine

Zwei Seiten unserer Seele

Posted by Roland on Juni 27, 2015No Comments

-> Englisch Version

 

In unserer Natur liegen zwei grundverschiedene Herangehensweisen an die und Sichtweisen der Welt. Auch unser Selbst ist zwiegespalten. Wir tragen in uns eine Seite die nach äußerer Anerkennung, nach Ruhm, Macht und weltlichem Erfolg und eine Seite, die nach Liebe, Vertrauenswürdigkeit und Authentizität strebt.

Denken wir über diese Seiten nach so erscheint uns die zweite, innere Seite, die die uns wahres Glück und Harmonie beschert, als wertvoller oder mindestens genauso wertvoll wie die andere.

 

Trotzdem denken wir in unserem Alltag viel öfter an die erste, äußere Seite und investieren viel mehr Arbeit in die Entwicklung dieses äußeren Selbst.

 

Das äußere Selbst ist der weltliche Teil von uns der auf Erfolg, auf Reichtum und Anerkennung bedacht ist.

 

Unser inneres Selbst ist der bescheidene Teil von uns der danach strebt Gutes zu tun und gut zu sein, die Welt zu erfahren und zu ehren und unsere Potentiale und unsere innere Kraft erschließen möchte.

 

Es ist der Unterschied zwischen der Frage danach, wie die Welt funktioniert und der Frage danach, warum wir hier sind.

 

Das Schwierige am Umgang mit diesen Seiten und den teils widersprüchlichen Lehren, die wir in Selbsthilfe Büchern und von anderen Mitmenschen bekommen ist, dass die Logik nach denen die Seiten funktionieren vollkommen gegensätzlich ist und dass trotzdem beide funktionieren.

 

Die äußere Logik sagt: „Arbeit führt zu Lohn. Risiko potentiell zu mehr Erfolg. Du kannst alles haben wenn du das System verstehst und zu deinen Zwecken verbiegen kannst.“

 

Die innere Logik sagt: „Gib ohne eine Gegenleistung zu verlangen und du wirst immer genug haben. Ergebe dich den äußeren Widrigkeiten um innere Stärke zu erhalten. Um deine Bestimmung zu finden musst du zunächst vergessen wer du bist (glaubst zu sein).“

 

Diese beiden Teile unseres Selbst liegen oft im Streit miteinander und da in unserer Welt das äußere Selbst bevorzugt wird, kann sich das innere Selbst oft nicht entfalten.

 

Wie stärkt man diese zwei Seiten?

 

Das äußere Selbst wird gestärkt, wenn wir auf unsere Stärken bauen, diese weiter verbessern und nutzen. Das innere Selbst dagegen wird stärker wenn wir unsere größte Schwäche, diejenige die unsere anderen Schwächen auslöst und stärkt, finden und bekämpfen.

 

Diese Schwäche ist oft diejenige der wir uns seit frühester Kindheit wieder und wieder hingegeben haben. Das was uns am meisten beschämt.

 

Beispiele hierfür können Wut, Selbstmitleid, Selbstsucht, Oberflächlichkeit oder Mutlosigkeit sein. Kämpfen wir gegen diese Schwäche so kann aus diesem Leid eine innere Stärke und ein tieferes Verständnis unserer Selbst erwachsen.

 

Lass uns zusammen versuchen unsere Seele, unser inneres Selbst zu erkennen und zu stärken. Beide Seiten gehören zu diesem Selbst und beide Seiten wollen entwickelt werden um unser Herz auszufüllen.

 

Da sich die meisten aber seit Jahren oder Jahrzehnten vor allem auf das Äußere konzentriert haben ist es vielleicht an der Zeit den Blick nach innen zu lenken.

 

 

alpine

alpine ( by scenerynut)

 

Vielen Dank das du hier bist!

 

Roland

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *